Butterbrezel mit Blick nach „oben“ 😇

Zum Abschluss einer Radtour einen Kaffee und eine leckere Butterbrezel 🥨 direkt unter dem Turm unserer Stiftskirche auf unserem schönen Marktplatz.

40 km in 2 Stunden gefahren am frühen Morgen, denn bei über 30 Grad macht es nachmittags wirklich gesundheitlich wenig Sinn – und ehrlich gesagt auch wenig Spaß.  Deshalb ist es gut, wenn wir um die Mittagszeit wieder zu Hause sind!

Marktplatz Öhringen

Nächste Woche am Dienstag wollen wir eine kleine Radtour starten kocheraufwärts nach Aalen (das bedeutet erst mal rund 60 Kilometer nur aufwärts) auf die Ostalb,  dann nach Essingen, wo die Rems entspringt auf dem Radweg entlang der Rems bis zum Neckar. Von dort immer Richtung Heilbronn wieder heimwärts. 

Es gibt im Remstal nämlich eine „alternative“ Gartenschau ( zur BUGA 2019 in Heilbronn) von 16 Städten und Gemeinden, die an der Rems liegen und sich einiges haben einfallen lassen.  So werden wir unterwegs diesem Turm begegnen bei Urbach.  Den wollen wir uns auf jeden Fall anschauen.

URBACH-TURM-_-Photos_Robert_-18

So rund 220 Kilometer sollten mit 2 – 3  Übernachtungen zu schaffen sein, je nachdem ob wir uns unterwegs länger aufhalten.

biene<<<<<   Diese Biene – das Maskottchen der Gartenschau – wird uns begleiten und uns auf besonders sehenswerte Objekte, Ausstellungen, Veranstaltungen aufmerksam machen.

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Lt. Vorhersage werden wir ein super Radlerwetter bekommen – so zwischen 20° und 25° .


9 Gedanken zu “Butterbrezel mit Blick nach „oben“ 😇

      1. Da hast du wirklich Recht Alex. Freundinnen von mir sind so ziemlich ALLE Flusstäler gefahren in den letzten 20 Jahren, die innerdeutsche ehemalige Grenze entlang oder eine über 6000 km entlang der deutschen Grenze in drei Monaten. Da kannst du viel erleben, sehen und Erfahrungen machen! Sie fährt übrigens auch ohne Unterstützung und ist auch Ü60 🙂

        Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.