Das „rote“ Haus …..

…… lockt selbst um diese Jahreszeit viele  Kaffee- und Kuchenfreunde raus aufs Land.  Obwohl, das ist so nicht richtig, denn Hof Mowwe liegt zwar einsam inmitten von Feldern,  gehört aber eindeutig zur Großstadt Dortmund.

4-dsc04231

Um dort in der Sonne zu sitzen – ĂŒbrigens heute war das heute ohne Jacke, sogar nur im Pullover möglich  – mussten wir erst mal unser Gewissen beruhigen und vorher unsere allererste kleine Radtour 2017 unternehmen.  Zum Schluss waren es zwar nur lĂ€ppische 20 Kilometer, aber besser als nichts und außerdem fahren wir wenigstens ohne „Motor“, was viele andere Radfahrer inzwischen nicht mehr von sich behaupten können.

Hof Mowwe liegt schön abseits – aber nicht allzu weit vom Radweg entfernt –  und kann sich  Kuchenpreise erlauben, die wir kĂŒrzlich  nicht mal auf dem Berliner Fernsehturm 😀 bezahlt haben.  Fast hĂ€tte mich der Schlag getroffen 😳 als uns die Rechnung prĂ€sentiert wurde:

>>>>>>  4,50 EUR fĂŒr ein StĂŒck Bienenstich <<<<<<

Übrigens war er selbst gebacken und schmeckte köstlich, genau wie die Himbeer-Vanille-Torte.  Da es sonst weit und breit gar kein CafĂ© gibt,  haben wir das Geld eben hingeblĂ€ttert.   Leider gibt’s kein Foto vom leckeren Kuchen, aber von der Rechnung 😀   und wir werden dort wieder eine Pause einlegen, wenn wir vorbei kommen. Lohnt sich!

5-rt-15-2

Unterwegs fiel mir noch diese  Kirche auf.  Ein schönes Motiv vor strahlend blauem Himmel.  Wir haben natĂŒrlich die Mittagsstunden genutzt, um die WĂ€rme der Sonne auszukosten und mit allen Sinnen zu genießen.

6-rt-15-2-001

 


22 Gedanken zu “Das „rote“ Haus …..

  1. Ah, das „rote Haus“ hehe. Ja, da kehre ich ab und an auch gern mal auf einen Kaffee ein wenn es dem Ende meiner „Hausrunde“ entgegengeht. Komme dann von Lanstroper Ei durch die Felder runter, schlĂŒrfe den Kaffee und mach dann weiter Strecke durch Kurl zurĂŒck nach Asseln gen Couch.

    Auch zu empfehlen ist Victorias Cafe. Ist ganz in der NĂ€he. An der Kreuzung im ersten Bild links ab durch den Wald bis zur Hauptstraße. Dann schrĂ€g rechts rĂŒber in Richtung roter Telefonzelle. Sehr gemĂŒtlich, supernette Leute und exzellentes GebĂ€ck.

    GefÀllt 1 Person

    1. Hallo! Ach, da mĂŒssen wir ja schon zig Mal dran vorbei gekommen sein, denn wir radeln eigentlich sehr oft diese Strecke. Dass wir ein Schild „Victoria’s CafĂ©“ noch nie gesehen haben, ist ja merkwĂŒrdig. Beim nĂ€chsten Mal werden wir da ganz besonders drauf achten! Liebe GrĂŒĂŸe! Sigrid

      GefÀllt 1 Person

      1. Aye, unter der Woche ist zu es sei denn man vereinbart einen Termin um beim TĂ€sschen Tee zu schwatzen oder einen Kuchen abzuholen.

        So athomspÀrische hat es was von einem Besuch bei guten Freunden, und irgendwie geht mir die britische Gastfreundschaft hier in diesem Lande auch ein wenig ab.

        Also Alternative zu Mowwe auf jeden Fall in ErwÀgung zu ziehen, gerade an den Wochenenden im Sommer wo es bei Mowwe manchmal aussieht als hÀtte sich ganz Dortmund und halb Unna dort zu Kaffee und Kuchen verabredet. Das ist mir dann persönlich auch zu viel und voll.

        GefÀllt mir

  2. Frau gönnt sich doch sonst nichts! Bei so einem schönen Ausflug muss man sich auch belohnen, schließlich haben die Beine etwas zu tun gehabt.
    Bei mir waren es die Arme, die heute acht Fenster vom Winterdreck befreit haben. :mrgreen:
    Liebe GrĂŒĂŸe 🙂 .

    GefÀllt 1 Person

    1. Abend Manni, ich red‘ mir ein “ das Beste kommt noch“ . So lĂ€sst es sich einfach besser leben und heute war’s schon gut! Herrlich in der Sonne auf’m BĂ€nkle zu sitzen und sich auf Kaffee und Kuchen zu freuen, auch wenn der „schweineteuer“ 😳 war! Einen schönen Abend wĂŒnsche ich dir!

      GefÀllt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.