7 mal,7 mal ♥ das ist meine Lieblingszahl

…. gleichzeitig zufällig auch meine Glückszahl und meine 7. Nominierung für  „Liebster Award“ ♥ Obwohl ich es eigentlich ausgeschlossen habe, noch mal mitzumachen, lasse ich mich von der Zahl 7  😀  zu einer Teilnahme hinreißen und weil ich Elkes Blog sehr mag.

Elke’s Blog heißt Fotografische Reisen und Wanderungen .  Vielen Dank für die Nominierung,  liebe Elke.  Du berichtest so interessant, abwechslungsreich  und informativ über deine Wanderungen in Deutschland, dass es immer eine Freude ist, deine Beiträge zu lesen und wie es dein Blogtitel schon sagt,  ist deine Kamera immer dabei, um uns mit schönen Fotos zu verzaubern.

Zunächst kommen hier wie immer erst mal die Regeln für Liebster Award. So viele Regeln, ich hoffe ich erfülle sie alle 😉

Wer die Nominierung annimmt, sollte als nächstes in seinem Blog folgende Schritte gehen:

  • Ein Dankeschön und eine Verlinkung zu dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Beantworte die 11 Fragen des nominierenden Bloggers.
  • Verrate uns 11 Fakten über dich
  • Nun folgen die Regeln des Liebster Award
  • Nominiere bis zu 11 neue Lieblingsblogger für den Liebster Award
  • Lass dir 11 neue Fragen einfallen
  • Informiere die Nominierten
  • Veröffentliche den Link zu deinem Artikel über den Liebster Award als Kommentar zu dem Beitrag, in dem du nominiert wurdest.

 

Jetzt mache ich mich mal an die Beantwortung der vielen Fragen. „In der Kürze liegt die Würze“ heißt es so schön und daran werde ich mich halten.

  1. Welche Themen bilden den Schwerpunkt Deines Blogs

Ganz einfach:  Mein Blogname ist Programm.  Ich berichte von unseren Reisen, sportlichen Aktivitäten, Radtouren, Wanderungen, Walkingrunden im zarten Alter von 60plus  – inzwischen nähere ich mich unaufhaltsam der 65.

  1. Gibt es eine antreibende Kraft, die Dich am bloggen hält?

Kräfte, die mich antreiben, brauche ich nicht.  Ich habe viel Energie – immer noch – und schreiben und gestalten haben mir schon immer Spaß gemacht.  Und es gefällt uns, dass mein Blog so etwas ist wie unser „Tagebuch“

  1. Wie lange schreibst Du an einem Blogpost?

Ganz unterschiedlich lange.  Manchmal schreibe ich lange Reiseberichte – das kann schon mal dauern – oder ich stelle mal nur ein Foto ein mit einem kurzen Text.   Ich bin aber Perfektionistin und lese meine Beiträge immer mehrmals, verbessere, ändere,  stelle Textpassagen um usw. bis der Beitrag online geht.

2.Welches Land, welche Region möchtest Du noch bereisen

Ich schau nicht allzu lange in die Zukunft.  2018 möchte ich nach Frankreich in die Bretagne, aber starten soll unsere Reise am Mont Saint Michel.

4. Welches Erlebnis ist Dir auf Deinen Reisen besonders in Erinnerung geblieben?

Als unser Flugzeug wegen Sturms und Unwetter und einem recht unangenehmen Landeversuch in Teneriffa wieder durchstarten musste und wir auf Gran Canaria warten mussten bis das Unwetter den Weiterflug nach Teneriffa möglich machte.  Solche Erlebnisse bleiben lange im Gedächtnis haften.

  1. Mit wem unterhältst Du Dich über Deinen Blog?

Am häufigsten mit dem Herrn♥Gemahl,  mit Freundinnen dagegen eher weniger. Die haben absolut nichts am Hut damit,  sind sowieso keine „Internet-Fans“, aber sie lesen manchmal meine Beiträge, wenn ich ihnen den Link per Mail schicke. 

  1. Gibt es für Dich eine Winterpause im Blog oder ändert diese Jahreszeit etwas an den Themen?

Nein,  da ich ebenfalls gerne fotografiere, unternehmen wir im Winter oft lange Spaziergänge,  betreiben Walking im Wald, wenn der Boden es zulässt.  Da gibt’s immer irgend was zu berichten.  AKTIV bin ich nicht nur im Sommer 🙂

  1. Wie wichtig sind Dir Begegnungen auf Deinen Trips?

Ach, manchmal ergibt es sich, oft bei Radtouren, dass wir Gleichgesinnte treffen, aber meistens sind wir zu Zweit unterwegs. Aber vermutlich meinst du Begegnungen mit Menschen vor Ort?  Das hält sich meistens in Grenzen, denn meistens sind es Sprachbarrieren, die nähere Kontakte verhindern, aber wenn wir hier in Deutschland unterwegs sind, z.B. im Osten, da haben wir viele Leute kennen gelernt, wenn auch nur flüchtig.   Ist immer nett so ein Austausch!

  1. Mit wem möchtest Du einmal gemeinsam unterwegs sein?

Mit den > HUBERBUAM < oder wenigstens einem davon.   Ich bin tief beeindruckt von diesen beiden Bergsteigern, Kletterkünstlern und ich mag beide als „Mensch“.  Mit denen mal hochsteigen auf einen kleineren Berg – das wäre absolut mein Traum und dabei den Geschichten lauschen, die beide erlebt haben.

  1. Wie viele Blogs liest Du täglich?

Täglich lese ich fast immer die neuesten Beiträge der Blogs, denen ich folge, wenn es die Zeit zu lässt.   Da entdecke ich dann manchmal auch neue Blogs oder Links, die mich interessieren

  1. Welche fünf Wünsche hast Du in Bezug auf den Blog für die Zukunft?

Keine!   Weder in Bezug auf Likes noch auf Follower.  Der Blog ist „mein Baby“ und darin verarbeite ich einfach nur unsere Reisen, Touren, Wanderungen und sonstigen Aktivitäten. Ich freue mich sehr, wenn dadurch ein Gedankenaustausch mit anderen Bloggern entsteht – das ist mir viel mehr Wert als „schnelle“ LIKES.

Mir fällt oft auf, dass sekundenschnell „gefällt mir“ angeklickt wird, kaum dass ein Beitrag online ist.  Niemand kann so schnell lesen und solche „Likes“  sind doch eigentlich „für die Katz“ – wie man so schön sagt.  

Sorry, aber die 11 Fakten über mich, die lasse ich weg.

Dafür nominiere ich jetzt sofort meine Favoriten für „Liebster Award“

Gusto della nonna

Frei übersetzt könnte man sagen: Bei Oma schmeckt’s am besten. Diesen Blog habe ich kürzlich zufällig entdeckt.  Dort heißt es: „Wir essen jeden Tag. Doch in unseren Erinnerungen sehnen wir uns, nach dem Geschmack der ofenfrischen Lasagne, nach dem Duft der frischen Biscotti oder nach der Pasta bringt dir diesen Ur-Geschmack zurück!  Die Nonnas (italienische Großmütter) verraten hier ihre Familienrezepte.  Da ich ein großer Fan italienischen Essens bin, freue ich mich sehr über diese Rezepte.

Walking Planet

WIR SIND ADI UND CARO. Wir sind young, wild und verheiratet. So stellen sich die beiden vor, die um die Welt reisen mit Zelt und an Orte, an die sich andere gar nicht wagen würden.  Ein toller Blog und ein abenteuerliches Leben.  Schaut unbedingt mal rein. Es lohnt sich sehr.

Backen und mehr zuhause

„Kreative Ideen im und um’s Haus“, aber vor allem geht es hier um’s Backen.  Ulla ist mit dem Backvirus infiziert und liefert tolle Rezeptideen.  Vor allem ihre Brotrezepte mag ich sehr.

Julia’s Backwahn

Ganz anders als Ulla bäckt Julia. Nämlich vor allem Thementorten . Bei Julia fasziniert mich vor allem die Kreativität..  Ihrer Fantasie scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Schaut euch die Fotos ihrer Torten an, ihr werdet staunen.

Manni’s Fotobude

Manni ist begeisterter Hobbyfotograf und er experimentiert sehr viel. Zur Zeit interessiert ihn die Nachtfotografie. Da ich ebenfalls gerne fotografiere,  freue ich mich immer über Mannis Beiträge, zumal sie oft Motive zeigen, die ich kenne. Wir stammen beide aus dem Schwabenland und das verbindet uns sehr 😉  obwohl wir uns nicht kennen.

Und nun liebe Nominierte, hier kommen meine Fragen:

  1. Was sind oder waren deine persönlichen Beweggründe für deinen Blog? Gab es einen speziellen Anlass?
  2. Wen würdest du gerne einmal treffen in deinem Leben und dich mit ihm/ihr unterhalten?
  3. Dein Lieblings-Kinofilm?
  4. Welche Musik hörst du am liebsten?
  5. Worauf kannst du morgens nach dem Aufstehen auf keinen Fall verzichten?
  6. Wenn du eine Reise geschenkt bekommen würdest,  wohin würdest du gerne reisen?
  7. Das Jahr ist noch jung!   Welche Pläne oder Vorsätze hast du für 2017?
  8. Was würdest du als allererstes tun, wenn du plötzlich Millionär wärst?
  9. Kochst du gerne und verrätst du mir dein Lieblingsessen?
  10. Was tust du, um dich fit und gesund zu halten?

So liebe Nominierten!   Ich hoffe ihr habt Lust und Zeit mitzumachen und meine Fragen zu beantworten.

Viel Spaß und bleibt gesund.  Ich habe gestern gehört, dass die Influenza ihr Unwesen treibt.   Hoffe, sie verschont mich ~ und euch natürlich auch!

Und wer ein Motiv braucht für seinen Beitrag, der kann sich hier eines aussuchen und herunterladen.

liebster_award-rosa            liebsteraward

 

 

 

 


10 Gedanken zu “7 mal,7 mal ♥ das ist meine Lieblingszahl

    1. Ein bisschen Flugangst ist immer dabei, aber eigentlich ist es viel, viel gefährlicher Auto zu fahren. Und niemand macht sich Sorgen, wenn er einsteigt und auf die Autobahn fährt, wo täglich schreckliche Unfälle passieren. Also, fliegen ist sehr, sehr ungefährlich! Das habe ich immer im Hinterkopf 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Mit dem Zug auf die Kanaren …. Immerhin würde man viel zu sehen bekommen 😉 Zug fahren ist schön, aber nur mit dem ICE. Schnell von A nach B, aber das ist teurer als ein Flugticket! Aber wir haben mal eine spezielle Zugreise gemacht. Von hier in die Schweiz mit einer historischen Bahn, dann dort Bernina Express – die gesamte Strecke – ebenso mit dem Glacier Express. Fünf Tage nur „Zug“. War auch mal schön, aber TEUER. Für denselben Preis waren wir mal 14 Tage auf Mallorca mit Halbpension und Flug. 🙂 direkt am Meer und Zimmer mit Meerblick! Dafür steige ich gerne mal ins Flugzeug.

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.