16 Gedanken zu “MoMo

    1. Dankeschön! Das Motiv hat mich gewählt, denn ich sehe diese olle Mobilfunkantenne von unserem Wohnzimmer aus und der Mond, der einer meiner Lieblingsmotive ist, hat sich so „draufgesetzt“, dass sie aussah wie eine Lampe, die man angeknipst hat. Dein Blog gefällt mir gut. Werde demnächst noch mehr lesen und ich werde deine Beiträge abonnieren. Liebe Sonntagsgrüße von ☼Sigrid☼

      Gefällt 1 Person

      1. T.K. = teekay – super Idee, aber woran erinnert mich T.K. (engl. gesprochen) noch? So fiel mir auch dein Name sofort auf. Ich geh zwar nicht oft hin, weil immer zu voll und ein einziges Chaos – zu TK (Maxx). LG ☼Sigrid☼

        Gefällt 1 Person

      2. Meins eigentlich auch nicht, ich gehe selten rein, aber ich habe dort eine ganz tolle Tasche erstanden für wenig Geld. Ansonsten geht’s dort zu wie auf einem einzigen großen Wühltisch und die Umkleidekabinen sind eine Zumutung. Über das Alter bin ich nun wirklich raus! 😀

        Gefällt 1 Person

    1. Ozonwerte? Keine Ahnung, wenn ich ehrlich bin, aber hier wurde noch nichts darüber verkündet. Über die Radtour schreibe ich noch einen kleinen Beitrag. Obwohl wir von „Stadt zu Stadt“ geradelt sind, waren wir zu 90 % im Grünen. Das glaubt niemand, wenn er ans Ruhrgebiet und die vielen Städte denkt, die hier fast ineinander übergehen. Dortmund besteht aber aus vielen Stadtteilen (früher kleine Dörfer) und dazwischen liegen Felder und kleine Wälder oder man fährt entlang von renaturierten Bächen – wie z.B. die Seseke oder dem Körnebach. Da wurde viel getan in den letzten Jahren. Die Hitze wäre ja noch erträglich gewesen im Fahrtwind, aber die Sonne brannte dermaßen runter gegen Mittag, dass ich schon dachte, ich mutiere zum Brathendl 😮 Heute bleibe ich in der Wohnung und suche die Fotos aus für den Beitrag. LG ☼Sigrid☼

      Gefällt mir

    1. Danke! Den Mond fotografiere ich andauernd und eigentlich ist er eine SIE – la luna, la lune …. In allen Sprachen weiblich, nur bei uns nicht. Dagegen die Sonne in allen Sprachen männlich, nur bei uns nicht.
      In der Astrologie verkörpert der Mond das weibliche, wandelbare Prinzip und man muss nur mal an Ebbe und Flut denken, um die Kraft des Mondes zu begreifen. Schönen sonnigen Tag noch! Ich darf schön zu Hause in der kühlen Wohnung verbringen. Gestern haben wir uns der Sonne und Hitze ausgesetzt bei einer 3-stündigen Radtour (44 km). War schön, aber wir sahen aus wie frisch aus der Sauna bei Ankunft zu Hause 😀 LG

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.