Sizilien – wir kommen!

Daß ich Sizilien gesehen habe, ist mir ein unzerstörlicher Schatz auf mein ganzes Leben. 

So fasste Goethe seinen Aufenthalt während seiner Italienreise zusammen.

Genau das möchte ich auch behaupten können!

Warum nicht das Schöne mit dem Unvermeidlichen verbinden? Meine Geburtstage feiere ich selten zu Hause. Schlimm genug, dass sich das Zahlenkarussell nach der 6 gefühlt immer schneller dreht 😱-  wenigstens mediterranes Lebensgefühl will ich spüren, wenn ich mich denn schon wieder an ein neues Alter gewöhnen muss.

Bella Italia wird immer mein „Traumland“ sein und bleiben und vieles habe ich dort schon erlebt:  Urlaube am Meer, an Seen, Wanderungen in Cinque Terre und Südtirol, zweimal  sogar mit einer Vespa PK80 erkundet, in unzähligen Winterorten Ski gefahren und letztes Jahr  an meinem Geburtstag hat Rom mich schon morgens mit  herrlichem Sonnenschein  begrüßt. ♥️ was willst du mehr?

„Sizilien“ steht schon lange ganz oben auf meiner Wunschliste.  Bei unseren Planungen war uns anfangs allerdings nicht bewusst wie groß diese Insel ist – nämlich die größte im Mittelmeer, also werden wir wohl in einer Woche nicht wirklich alles erkunden können, aber wir haben uns das malerische Städtchen CEFALU  als Ausgangspunkt für unsere Ausflüge ausgesucht und wohnen in einem Hotel in Meernähe.

Cefalù-Rosa-dei-venti-65
CEFALU

So haben wir erst nach der Buchung mit Erstaunen festgestellt, dass wir mindestens 2 bis 3 Stunden fahren müssen, um von Airport Catania nach Cefalú zu kommen.  Irgendwie hatten wir noch die Dimensionen von Teneriffa oder Mallorca vor Augen, aber die Entfernungen sind wesentlich größer.

Wir hoffen schon  von Catania aus bereits einen ersten Blick auf den beeindruckenden Ätna werfen zu können, den wir auf jeden Fall erklimmen  wollen, wenn er uns denn lässt. Der Teide auf Teneriffa ist schon beeindruckend, aber ein Vulkan, der erst vor vier Wochen wieder  richtig Lava gespuckt hat, ist natürlich ein fantastisches Erlebnis.  Den Ätna plane ich an meinem Geburtstag ein!  Mal sehen, ob auch das Wetter passt, denn im März muss es nicht unbedingt immer schön sein und  es kann sogar viel Schnee dort liegen.  Lassen wir uns überraschen.

 

214.637.244
Ausbruch  im Dezember 15

Die Vorbereitungen auf unsere Reisen finde ich immer sehr spannend.   Jetzt gilt es einen Plan zu erstellen, was wir alles unternehmen könnten, nicht müssen.  Cefalú selbst hat schon genug zu bieten, Palermo ist Sizilien im Kleinen und Inbegriff der „Cosa nostra“, aber auch eine  Stadt, in der wir schon alleine drei Tage verbringen könnten, der Ätna ist unser großes Wunschziel und Taormina, wenn die Zeit ausreicht. Eine Fahrt nach Marsala wäre schön 😊 und eine Flasche Marsala erstehen. Übrigens habe ich gelesen, dass es auf Sizilien allerbesten Thunfisch in 1 kg Dosen gibt. Ob wir die wohl irgendwo entdecken werden?  Und darf man die überhaupt mitbringen?

Es bleibt euch wahrscheinlich nicht verborgen, dass ich  meine Vorfreude schon jetzt kaum mehr unter Kontrolle habe 😍  und das mit dem Geburtstag blende ich jetzt einfach mal aus bis es soweit ist.

Wer mag,  darf sich mit mir freuen und wer „Geheimtipps“ für mich hat,  möge sie mir unbedingt im Kommentarfeld hinterlassen. Grazie!

🔆Sigrid🔆

 

Copyrightangaben/Fotoquellen: 

Cefalú:Rosadeiventi.it  –   Ätnaausbruch: 0e24.at   –  Ätna mit Schnee: italia.it

 


20 Gedanken zu “Sizilien – wir kommen!

  1. Ich war auch noch nie da und bin deshalb ganz gespannt auf deinen Bericht, jetzt schon 😉 Auch ich habe in letzter Zeit das Bestreben, meine Geburtstage irgendwo zu feiern, wo es schön ist und wo ich keine Arbeit habe. als ich 60 wurde, musste es unbedingt eine italienische Piazza sein. Da kann ich dich gut verstehen und auch deine Vorfreude!! Bei mir war es dann Florenz.
    Liebe Grüße, Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Florenz ist wunderschön. War ich schon mehrmals.
      Letztes Jahr Rom, jetzt mal Sizilien und keine GroßStadt. Eigentlich wollte ich nach Barcelona, aber dann kam die Sehnsucht nach meinem LieblingsLand Italien 💟

      Gefällt mir

      1. Leider waren wir viel zu kurz da und total erschlagen von all‘ den Eindrücken. Aber wir können ja noch mal hin …

        Gefällt mir

    1. Ein gutes neues Jahr, Ralf! Bis du auch wieder in nasskalten Gefilden gelandet? Um diese Jahreszeit muss es besonders unangenehm sein wieder „anzukommen“.

      Für mich ist das immer ein tolles Erlebnis und weil Familie und Freunde im Augenblick weit weg wohnen, sind die auch froh, wenn sie nicht immer so weit fahren müssen. Wir holen das dann immer nach, wenn wir sowieso in Süddeutschland sind durch eine Essenseinladung oder einen Ausflug.

      Das Schöne ist, dass im März in vielen südlichen Ländern schon ein wenig mehr Frühling eingekehrt ist. Letztes Jahr in Rom war es zwar recht kühl, aber bis auf einen Tag immer strahlend blauer Himmel und Sonnenschein und das tut so gut nach langen Wintermonaten.

      Dir einen guten Start und hoffentlich viel Gesundheit und keine Rückenschmerzen, Schnappfinger und all solche lästigen Erscheinungen. 😀

      Gefällt 2 Personen

      1. Hallo Sigrid, auch dir ein gutes und gesundes neues Jahr. Ja, seit gestern bin ich wieder im nicht unbedingt kalten aber nassen Deutschland.😟 Sonne und 26 Grad gefallen mir eindeutig besser. 😀 Aber wie heißt es so schön? Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! 😉 Soweit bis hierher, LG Ralf

        Gefällt 1 Person

    1. Ist ja noch ein wenig hin und viel kann passieren bis Anfang März, aber ich will hoffen nichts, was uns aufhalten könnte. Da ich immer Reisetagebuch führe, werde ich wohl wieder den einen oder anderen Beitrag schreiben. Liebe Grüße ☼Sigrid☼

      Gefällt mir

    1. Oh ja, die Liparischen Inseln mit Stromboli, Vulcano wären schon auch einen Ausflug wert, aber wenn Silzilien uns fasziniert, werden wir das beim nächsten Mal einplanen. Eine Woche ist zu kurz und ein wenig wollen wir schließlich „la dolce vita“ genießen und nicht nur möglichst viele Erlebnisse in einen Tag packen, sondern auch Zeit finden für einen „café“, einen aperitivo, im Café sitzen und einfach nur genießen.

      Gefällt 1 Person

    1. Ja, Sizilien hat einen ganz eigenen Reiz und ist überhaupt nicht vergleichbar mit Regionen im Norden von Italien und die Menschen dort sind sicher ganz anders. Sie werden sich selbst nicht als Italiener bezeichnen, sondern als Sizilianer, weil das glaube ich dort eine ganz andere Mentalität ist. Ich werde Sizilien auf mich wirken lassen und wenn es uns gut gefällt, werden wir noch mal für länger hin reisen und eine Ferienwohnung nehmen. Werden wir alles sehen, wenn’s soweit ist.

      Gefällt 1 Person

      1. Vorfreude ist die schönste Freude… ich wünsche dir ganz kurzweilige Tage bis zur Reise! Ich war bis jetzt noch nicht an vielen Stationen in Italien. Venedig und Florenz bislang. Wobei wir auch ein wenig Italien im eigenen Land haben, mit dem Tessin. Ist natürlich nicht ganz zu vergleichen. Glg, Nora

        Gefällt 1 Person

      2. Ach, wenn du im oder Nähe Tessin lebst dann ist das doch traumhaft. Wer so schön wohnt braucht nicht weit zu reisen, aber trotzdem ist reisen immer wieder aufregend und man bringt so viel mit an neuen Eindrücken, Erlebnissen, Erinnerungen. LG

        Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.